Jobs in Mainz

Jobs in Mainz: Am Puls der Wirtschaft

Im Weinanbaugebiet Rheinhessen fühlt sich die Arbeit manchmal fast wie Urlaub an: Daher sind Jobs in Mainz äußerst beliebt. Es überzeugt aber nicht nur die Atmosphäre von Stadt und Umgebung, sondern auch der starke wirtschaftliche Stand. Mit rund 219.000 Einwohnern ist die Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz zwar kein Riese in der Region, zehrt aber dennoch von der hohen Dichte an Industrie, Forschung und Innovation.

In 15 Stadtteilen tummelt sich vom Start-up bis zum Weltkonzern alles ‑ Stellenangebote in Mainz sind daher äußerst vielfältig. Die circa 40.000 Studierenden machen das Umfeld jung und dynamisch, als Medienstandort bietet Mainz zudem ein großes Angebot an zukunftsweisenden Jobs. Die Stadt ist gleichzeitig überschaubar, ohne langweilig zu sein.

Stellenangebote in Mainz: So sieht die Wirtschaft aus

Überregional bekannte Arbeitgeber aus Mainz sind das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF), der Südwestrundfunk (SWR) und weiter Sendeanstalten. Die Stadt ist nach Hamburg und Berlin einer der wichtigsten Medienstandorte Deutschlands. Denn neben den großen Rundfunkmachern, gibt es reichlich kleine Agenturen, Produktionsunternehmen und Werbefirmen. Auch viele Start-ups aus dem Bereich finden in Mainz eine fruchtbare Infrastruktur, die ein wirtschaftliches Wachstum garantiert.

Traditionsunternehmen, die Jobs in Mainz anbieten, sind unter anderem Cargill, Werner und Mertz, sowie die Schott AG. Es finden sich zudem viele Unternehmen aus dem Bereich Softwareentwicklung und Unternehmensberatung sowie internationale Firmen wie das Pharmaunternehmen Novo Nordisk. Insgesamt sind in Mainz rund 110.000 Personen sozialversicherungspflichtig beschäftigt.

In Sachen wirtschaftlicher Erfolg belegt Mainz regelmäßig Spitzenplätze im deutschen Vergleich. Zum einen erwirtschaften angestammte Firmen hier gute Gewinne, zum anderen siedeln sich immer neue und innovative Unternehmen an.

Jobs in Mainz: Bestens gelegen

Dort wo der Main in den Rhein mündet, liegt Mainz. Direkte Nachbarn sind die Finanzmetropole Frankfurt am Main, Darmstadt, Ludwigshafen, Mannheim und Darmstadt. Am schnellsten reisen Sie allerdings nach Wiesbaden – die Städte sind lediglich durch den Fluss Rhein getrennt und bilden faktisch einen Wirtschaftsknotenpunkt in der Region.

Habe Sie einen Job in Mainz, sind Sie ausgezeichnet angebunden. In rund 20 Minuten fahren Sie mit dem Auto zum internationalen Flughafen Frankfurt am Main, bis zum Flughafen Frankfurt-Hahn dauert es etwa 60 Minuten. Außerdem halten im Hauptbahnhof der Medienstadt alle Züge der Deutschen Bahn. Drei Straßenbahnlinien und 29 Buslinien sorgen innerorts für ein bequemes Vorankommen. Mainz und Wiesbaden liegen dabei im Rhein-Main-Verkehrsverbunds (RMV), daher gelten in den beiden Städten einheitliche Preise, Sie brauchen also keine Extrakarte für eine Fahrt über den Rhein zu kaufen. Schließlich fährt die S-Bahn Rhein-Main auch durch Mainz. Hanau, Offenbach, Frankfurt am Main sowie Wiesbaden erreichen Sie auf diesem Wege leicht.

Eine Besonderheit gibt es in Mainz noch: Blaue und rote Schilder mit den Straßennahmen zieren die Stadt. Die rot-markierten Wege verlaufen zumeist senkrecht zum Rhein, während die Blauen parallel zum Fluss liegen.

Wohnen in Mainz: Was Sie wissen sollten

Wenn Sie für ein Stellenangebot nach Mainz ziehen und sich über die ortsüblichen Mieten informieren möchten, finden Sie den genauen Preisspiegel auf der offiziellen Webseite der Stadt. Beispielsweise kosten Wohnungen zwischen 60 und 80 Quadratmetern in relativ neu gebauten Häusern etwa 9,50 Euro bis 11,23 Euro pro Quadratmeter. Je nach Wohnlage variieren die Preise allerdings, das heißt wie so oft: Je exklusiver, umso teurer wird es. Bebauungspläne und einen Infoservice finden Sie überdies ebenfalls bei der Verwaltung.

Mit der Anzahl der Jobs in Mainz wachsen auch die Einwohnerzahlen stetig an, vor allem junge Menschen kommen zum Studieren oder arbeiten in einem der vielen Medienunternehmen. Die Landeshauptstadt wird daher auch als Schwarmstadt bezeichnet. Für ein solches Wachstum braucht es natürlich einen Plan, immer mehr Flächen sollen laut den Verantwortlichen der Stadt in den kommenden Jahren als Wohnraum erschlossen werden. Wie das Zukunftsmodell genau aussieht, lesen Sie im Informationsflyer nach. Übrigens, Neu-Mainzer informieren die Verantwortlichen ganz gezielt, die Stadtverwaltung stellt viele Broschüren, Links und Ratgeber für Hinzugezogene zur Verfügung.

Kultur, Natur und Freizeit: Was neben einem Job in Mainz zu tun ist

Schlendern Sie durch die Mainzer Innenstadt, werden Ihnen einige Fachwerkhäuser ins Auge fallen. Obwohl der Ort im Zweiten Weltkrieg großflächig zerstört wurde, gab es in der Nachkriegszeit diverse Bemühungen, den alten Glanz wiederherzustellen. Zudem bewundern Sie hier barocke Architektur, mittelalterliche Festungsanlagen, Gotik und viele andere Bauepochen. Denkmäler und Museen erinnern dabei an die bewegte Geschichte des Ortes. Was Sie unbedingt sehen sollten: Den Dom St. Martin, der schon seit tausend Jahren eindrucksvoll die Atmosphäre bestimmt. Die bereits erwähnte Mainzer Altstadt, in der sich hinter historischen Fassaden moderne Einkaufsmöglichkeiten bieten, und das Gutenbergmuseum sind ebenso einen Besuch wert. Was es in sonst noch alles zu entdecken gibt, hat die offizielle Tourismusseite von Mainz zusammengestellt.

Vor allem werden Jobs in Mainz beziehungsweise das Leben in der Stadt aber mit einer ganz besonderen Jahreszeit in Verbindung gebracht: dem Karneval. Verkleidete Narren feiern und vergnügen sich auf den Stadtteilumzügen und jedes Jahr gibt es dazu ein neues Motto. So läuft es bereits seit dem 16. Jahrhundert. Startschuss für die "fünfte Jahreszeit" ist immer der 11. November um 11.11 Uhr, ab dem ersten Januar beginnt aber die heißte Phase. Die Tage direkt vor dem Aschermittwoch sind schließlich die geschäftigsten.

Kurzgeschichte der Stadt: Mainz im Wandel

Bereits die Kelten siedelten in dem heutigen Stadtgebiet von Mainz. Es folgten viele Konflikte und schließlich traten die Römer in dem Gebiet auf den Plan. In der gesamten Region sind auch heute noch Überreste des einstigen Weltreiches zu finden. Die Invasion aus Italien bedeutete für Mainz einen zivilisatorischen Aufschwung: Im Vergleich zu Köln war der Ort zwar keine offizielle Hauptstadt, dennoch war die Lage kriegsstrategisch von großer Bedeutung.

Nach dem Untergang Roms zur Zeit der Völkerwanderung stieg der Stern von Mainz. Im Mittelalter saßen hier Bischöfe – der Dom St. Martin zu Mainz ist heute immer noch Zeuge von dieser Entwicklung. Als sogenannte freie Stadt erlebte der Ort bis 1462 eine vergleichsweise steile Karriere, Handel, Gewerbe und die Gesamtwirtschaft florierten. Eine besonders bekannte Persönlichkeit aus dem 15. Jahrhundert ist außerdem Johannes Gutenberg, der hier den Buchdruck erfand und damit der Reformation und der Aufklärung auf die Sprünge half.

Von der kurfürstlichen Residenzstadt, über den Dreißigjährigen Krieg bis in das 20. Jahrhundert erlebte Mainz viel. Im 20. Jahrhundert erklomm Mainz eine weiter wichtige Entwicklungssprosse, denn nun stieg die Bevölkerungszahl auf mehr als 100.000 Menschen an. Im Zweiten Weltkrieg kam es allerdings zur Katastrophe und der Ort wurde durch Bomben großflächig zerstört. Nach und nach erholte sich die Stadt jedoch und wuchs bis zum 21. Jahrhundert stetig weiter – die moderne Metropole Mainz kann wirtschaftlich und wissenschaftliche ohne Probleme mit den Top Playern der Region mithalten.

Das Landesmuseum in Mainz gehört zu den ältesten seiner Art in Deutschland.
Fotograf: Thomas Kohler
Jahr: 2011
Lizenz: CC BY 2.0

Es wurden über 300 Stellen in und um Mainz gefunden.

  1. Studierenden Werk Mainz
    Leitung des Fachbereichs Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
    07.10.2017 / Mainz
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
    Annahme von Patienten und Erfassung dieser im Klinikinformationssystem
    20.10.2017 / Mainz
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
    Einsammeln, Verpacken und zur Abholung Bereitstellen von klinikspezifischen Abfällen und Sonderabfällen
    20.10.2017 / Mainz
  4. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
    Mitarbeit in der Labordiagnostik im Rahmen der Facharztweiterbildung Laboratoriumsmedizin
    20.10.2017 / Mainz
  5. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
    Verantwortliche Durchführung der Kostenträgerrechnung - DRG-Kalkulation - nach den Vorgaben des InEK
    20.10.2017 / Mainz
  6. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
    Versorgung von psychisch kranken Menschen im Bezugspflegesystem
    20.10.2017 / Mainz
  7. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
    Leitung, Koordination und Motivation des Pflegeteams sowie Sicherung der Qualität der pflegerischen Versorgung
    20.10.2017 / Mainz
  8. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
    Durchführung von Genotypisierung sowie Zuchtmanagement
    20.10.2017 / Mainz
  9. Passende Jobs zu Ihrer Suche aktuell per E-Mail

    Dieser Service ist kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden
  10. SCHOTT AG
    Development of new mathematical methods and models
    20.10.2017 / Mainz
  11. SCHOTT AG
    Development of new mathematical methods and models
    20.10.2017 / Mainz