Es wurden 142 Stellen für die Suche nach Öffentlicher Dienst & Verwaltung gefunden.

  1. Caritasverband für den Bezirk Limburg e.V.
    Sozialer Dienst im Bereich des Jugendmigrationsdienstes
    25.01.2017 / Limburg
  2. Caritasverband für den Bezirk Limburg e.V.
    Sozialer Dienst im Bereich "Will­kommenskultur für Flüchtlinge"
    25.01.2017 / Limburg
  3. Internationaler Bund (IB) IB Südwest gGmbH
    Leitung einer Wohngruppe mit unbegleiteten minderjährigen Asylsuchenden
    25.01.2017 / Elz
  4. Hochschule Darmstadt
    Bearbeitung von Rechtsangelegenheiten und Grundsatzfragen
    24.01.2017 / Darmstadt
  5. DRK Rettungsdienst Rhein-Main-Taunus gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung
    Operative Umsetzung der strategischen Ziele
    23.01.2017 / Wiesbaden
  6. DRK Soziale Dienste Rhein-Main-Taunus gGmbH über rosenbaum nagy unternehmensberatung GmbH
    Überwachung der finanzwirtschaftlichen Entwicklung
    23.01.2017 / Hofheim, Wiesbaden, Bad Schwalbach, Hattersheim
  7. Johann-Peter-Schäfer-Schule
    Sozialer Dienst
    23.01.2017 / Friedberg
  8. Kreisstadt Dietzenbach
    Leitung einer Kindertagesstätte
    23.01.2017 / Dietzenbach
  9. Passende Jobs zu Ihrer Suche aktuell per E-Mail

    Dieser Service ist kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden
  10. Praunheimer Werkstätten gGmbH
    Sozialer Dienst
    23.01.2017 / Frankfurt-Bonames
  11. AWO Frankfurt
    Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern in Krippe, Kindergarten und Hort
    23.01.2017 / Frankfurt am Main

Öffentlicher Dienst & Verwaltung

Öffentlicher Dienst und Verwaltung: Jobs mit Perspektive

Akten, Papier und Stempel: Jobs im Bereich öffentlicher Dienst und Verwaltung sind im kollektiven Verständnis vielleicht nicht besonders attraktiv, ein Blick auf den Bereich zeigt allerdings vielfältige Aufgaben und eine solide Gehaltsstruktur. Fachkräfte stellen sich in Ämtern, Behörden, Forschungseinrichtungen und Universitäten in ihrem Alltag außerdem vielen spannenden Herausforderungen. Das Image des Berufsstandes hängt demnach der Wirklichkeit etwas hinterher.

Gebraucht werden Mitarbeiter im öffentlichen Dienst und der Verwaltung zudem praktisch überall. In Städten, Gemeinden, Kommunen und beim Bund finden Interessierte entsprechende Angebote. Darüber hinaus sind Arbeitnehmer in dem Bereich nicht zwingen Beamte, die verschiedenen Arbeitgeber stellen auch viele Tarifbeschäftigte ein.

Im öffentlichen Dienst arbeiten beispielsweise Richter, Polizisten, Soldaten, Rechtsreferendare und Angestellte an Hochschulen. Daher gleicht auch keine Aufgabe der anderen und die Karrierechancen sind in dem Bereich sehr gut. Was Sie mitbringen müssen, um einen der Jobs im Bereich öffentlicher Dienst und Verwaltung zu bekommen, kann daher allerdings nicht pauschal beantwortet werden. Wirtschaftswissenschaftler und Psychologen finden ebenso Stellen wie Kfz-Mechaniker und ausgebildete Kaufleute.

Arbeitsfelder: Jobs im Bereich öffentlicher Dienst und Verwaltung

Laut dem Statistischen Bundesamt (Destatis) arbeiten im Bereich öffentlicher Dienst und Verwaltung in etwa 5,8 Millionen Menschen. Da die Beschäftigungen breit gefächert sind, lässt sich kaum eine pauschale Aussage über den idealen Standort in Deutschland treffen. Denn der Bereich deckt unter anderem das Bildungswesen, darunter auch Wissenschaft sowie Forschung, kulturelle Einrichtungen, Arbeit im sozialen Bereich, Gesundheit, Umwelt und Sport ab. Des Weiteren finden Arbeitnehmer Jobs in den Berufsfeldern Wohnungswesen, Stadtplanung, Ernährung, Land- sowie Forstwirtschaft, Energiewirtschaft, Gewerbe, Verkehr und auch Finanzwirtschaft.

In politischen Zentren wie Berlin ist die Dichte von Jobs im Bereich öffentlicher Dienst und Verwaltung selbstverständlich besonders hoch. Hier schreiben beispielsweise die verschiedensten Bundeseinrichtungen Stellen aus. Des Weiteren finden Sie auch in den Großstädten München, Köln und Hamburg entsprechende Angebote in hoher Zahl. Da zum Beispiel auch Forschungseinrichtungen und Hochschulen Jobs im öffentlichen Dienst vergeben und ebenso kommunale Einrichtungen, brauchen Sie Ihre Suche allerdings nicht lokal zu beschränken.

Aufgeschlüsselt nach Bundesländern arbeiten in Nordrhein-Westfalen die meisten Arbeitnehmer im öffentlichen Dienst und der Verwaltung – laut Destatis sind es rund 937.000 Personen. In Bayern haben rund 737.000 Menschen in dem Bereich einen Job, in Baden-Württemberg sind es 614.000. Schlusslicht in dem Ranking ist Bremen, hier sind circa 40.000 Arbeitnehmer eingestellt, doch der geringe Wert ergibt sich natürlich aus der Größe des Bundeslandes.

Merkmale und Besonderheiten: Wissenswertes zum Beruf

Jobs im Bereich öffentlicher Dienst und Verwaltung sind relativ sicher. Forscher am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) haben herausgefunden: Arbeitgeber aus dem Sektor kündigen ihren Mitarbeitern insgesamt seltener als Arbeitgeber aus der Privatwirtschaft.

Ein weiteres Merkmal des öffentlichen Dienstes sind zudem befristet Verträge. Oftmals werden Stellen ausgeschrieben, um beispielsweise kurzzeitige Personalengpässe zu überbrücken. Laut dem IAB liegt der Befristungsanteil in dem Bereich inklusive der Wissenschaft bei 10,4 Prozent – dabei liegt dieser Wert in der Wissenschaft selbst sogar bei über 40 Prozent. Ferner liegt die Übernahmequote von den befristetet Angestellten deutlich niedriger als im Privatsektor.

Qualifikationen: Anforderungen an Jobs im Bereich öffentlicher Dienst und Verwaltung

Im Bereich öffentlicher Dienst und Verwaltung finden sich viele unterschiedliche Berufsgruppen zusammen. Jobs sind daher äußerst verschieden, alleine die drei großen Bereiche Beamte, Richter und Soldaten decken verschiedenartige Fachrichtungen und Ausbildungen ab. Wirtschaftswissenschaftler bekommen beispielsweise Jobs in der Buchhaltung und Juristen müssen selbstverständlich nicht unbedingt Richter werden, sondern finden auf vielen anderen Routen den Weg in den Staatsdienst. Welche Kenntnisse und Fähigkeiten gebraucht werden, hängt somit von der speziellen Stelle ab. Wer allerdings den höheren Dienst anstrebt, die oberste Laufbahngruppe für Beamte, benötigt einen Masterabschluss beziehungsweise einen gleichwertigen Abschluss.

Wer speziell in der Verwaltung Fuß fassen möchte, sollte eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten in Betracht ziehen. Die dreijährige Ausbildung im dualen System bereitet je nach Ausrichtung auf eine Laufbahn in der Bundes-, Landes- Kommunal- oder Kirchenverwaltung oder bei den Industrie- und Handelskammern vor. Sie kann durch die Fortbildung zum Verwaltungsfachwirt ergänzt werden, die für höhere Ämter qualifiziert. Interessenten sollten in jedem Fall eine Affinität zu den staatlichen Rechtswissenschaften mitbringen, da hier ein Schwerpunkt der Ausbildung liegt.

Ein anderer Weg in den öffentlichen Dienst ist es, an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung in Brühl ein Studium zu absolvieren. Mit einem Titel von der Bildungseinrichtung in der Tasche steht einer Karriere im öffentlichen Dienst und der Verwaltung nichts mehr im Weg.

Lohnspiegel: Feste Regelungen fürs Gehalt

Anders als in Unternehmen, Großkonzernen oder mittelständischen Firmen ist das Gehalt im Bereich öffentlicher Dienst und Verwaltung oft nicht verhandelbar. Der Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst (TVöD) reglementiert in den meisten Fällen die Bezahlung, für jeden Bereich gibt es demnach feste Sätze. Das Bundesministerium des Inneren (BMI) hat dazu alle nötigen Informationen zusammengestellt – in regelmäßigen Abständen verändern sich allerdings die Gehälter.

Die Tarifverträge bestehen aus unterschiedlichen Teilen, so gibt es beispielsweise den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst im Bereich der kommunalen Arbeitgeberverbände (TVöD VKA). Darüber hinaus gibt es Regelungen unter anderem für den Sozial- und Erziehungsdienst, für Sparkassen sowie Pflege- und Betreuungseinrichtungen. Insgesamt werden 18 sogenannte Entgeltgruppen im TVöD festgehalten. Beispielsweise sind E1 bis E4 einfache Tätigkeiten für ungelernte Arbeitnehmer ‑ nach einem Jahr werden hier rund 1.700 Euro im Monat gezahlt. Für die Kategorie E13 bis E15 wird dann ein Masterabschluss benötigt, in diese Gruppe fallen beispielsweise wissenschaftliche Mitarbeiter an Hochschulen. In der höchsten Stufe bekommen Arbeitnehmer bei einer Neueinstellung circa 5.400 Euro im Monat. Nach zehn Berufsjahren steigt der Lohn auf eine Summe von rund 7.000 Euro.

Organisationstalent gefragt: Öffentlicher Dienst und Verwaltung ist vielseitig und spannend.
Fotograf: Christian Schnettelker
Jahr: 2013
Lizenz: CC BY 2.0