Es wurden 139 Stellen für die Suche nach Finanzen & Rechnungswesen gefunden.

  1. Kanzlei MerzArnoldWüpper
    Erstellung von Jahresabschlüssen, Steuererklärungen, Finanz- und Lohnbuchhaltungen
    23.05.2017 / Darmstadt, Bad Homburg
  2. ESD EmpfangsDienstleistungen GmbH
    Entgeldabrechnungen, Stammdatenpflege
    23.05.2017 / Frankfurt
  3. Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz
    Verwaltungsarbeiten, Finanzwesen
    24.05.2017 / Diez
  4. Passende Jobs zu Ihrer Suche aktuell per E-Mail

    Dieser Service ist kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden
  5. Acushnet GmbH
    Kreditoren- und Debitorenbuchhaltung, Umsatzsteuererklärung, Monats- und Jahresabschluss
    24.05.2017 / Limburg
  6. Querbach & Liehr Steuerberater
    Bearbeitung von Finanz- und Lohnbuchhaltung, Erstellung von Gewinnermittlungen
    22.05.2017 / Frankfurt am Main
  7. Frankfurter Zentrum für Ess-Störungen gGmbH
    Rechnungswesen/Buchhaltung
    20.05.2017 / Frankfurt
  8. Büro Taubenblatt
    Abwicklung des Zahlungsverkehrs
    20.05.2017 / Frankfurt
  9. Lohnsteuerhilfeverein Vereinigte Lohnsteuerhilfe e. V.
    Steuerwesen
    20.05.2017 / keine Angabe
  10. FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG GmbH
    Entgeltabrechnung für einen festen Mitarbeiterkreis
    20.05.2017 / Frankfurt
  11. Jürgen Reitz, Steuerberater
    Bilanzerstellungen, Buchführung und Steuererklärungen
    20.05.2017 / Frankfurt-Bornheim

Finanzen-und-Rechnungswesen-Jobs

Finanzen und Rechnungswesen: Jobs für Logiker

Jobs im Bereich Finanzen und Rechnungswesen stellen Arbeitnehmer vor spannenden Herausforderungen und erfordern logisches Denkvermögen. Kaum eine andere Branche bietet eine derartige Vielzahl von Möglichkeiten. Beschäftige arbeiten bei Banken, Wirtschaftsprüfern oder Versicherungen, verdienen ihr Gehalt an Börse oder als selbstständige Steuerberater oder Versicherungsmakler.

Der Job Buchhalter hat nicht unbedingt den Ruf, besonders spannend zu sein. In Wirklichkeit ist der Alltag von Finanzbuchhalter, Lohn-und Gehaltsbuchhalter sowie Debitoren- und Kreditorenbuchhalter aber sehr vielseitig. Vor allem an der Schnittstelle zur Hightechindustrie und IT entstehen immer neue Stellen. Hinter dem Stichwort Fintech, also Finanztechnologie, stecken beispielsweise solide Geschäftsmodelle für die Zukunft, wie unter anderem der Deutschlandfunk berichtet. Von dieser Entwicklung profitiert in ganz besonderem Maße der Standort Frankfurt am Main.

Viele Unternehmen ab einer gewissen Größe leisten sich zudem Controller oder Analysten. Die Berufschancen für Interessierte sind daher exzellent. Neue Märkte werden erschlossen und dank der Digitalisierung entwickeln sich auch etablierte Wirtschaftszweige immer weiter.

Finanzzentren: In diesen Städten finden Sie Jobs

Jobs im Bereich Finanzen und Rechnungswesen können Sie in verschiedene deutsche Wirtschaftszentren führen. Dort wo Banken, Börsen, Unternehmensberatungen und Finanzdienstleister einen Firmensitz haben, finden Bewerber viele Stellangebote. In diesem Zusammenhang sticht vor allem Frankfurt am Main im deutschen Vergleich hervor. Hier konzentrieren sich unter anderem viele große Unternehmen aus der Branche und natürlich befindet sich hier ein bedeutender Umschlagplatz für Wertpapiere. Im Fahrwasser umsatzstarker Firmen aus der Finanzwelt etablieren sich zudem immer auch kleine und mittelständische Unternehmen, entweder als Dienstleister und Zulieferer für die Branche oder als Innovatoren mit neuen Ideen für klassische Probleme.

München ist eine Hochburg für Versicherungen. In der Metropole gibt es demnach zahlreiche Jobs im Bereich Finanzen und Rechnungswesen, Arbeitgeber sind unter anderem die Allianz, Münchner und Versicherungskammer Bayern. Darüber hinaus haben hier auch viele deutsche Traditionsunternehmen einen Firmensitz, die letztlich auch Buchhalter, Inhouseconsultants und ganz allgemein Experten aus dem Finanzbereich einstellen. Einige der treibenden Kräfte sind beispielsweise die Autohersteller BMW und Audi sowie die Technologiekonzerne Siemens und Linde.

Besonders der Süden von Deutschland bietet Bewerbern also durch eine hohe Dichte an Industriekonzernen, Banken und Finanzdienstleistern hervorragende Karrierechancen. Doch auch in den Metropolen Hamburg, Köln, Düsseldorf und Berlin ergeben sich viele Jobchancen für Bewerber. Regionale Beschränkungen gibt es für die Branche demnach kaum, doch natürlich stehen die Chancen bei einer hohen Unternehmensdichte besonders gut.

Jobs im Bereich Finanzen und Rechnungswesen: Populäre Beispiele

Aktienmärkte sind der Motor für Wirtschaft und Gesellschaft. Der Broker, ein altbekannter Job aus dem Finanz- und Rechnungswesen, ist eine der Schlüsselfiguren in diesem Gebilde. Er kauft oder verkauft dabei nicht nur Wertpapiere, der Börsenmakler ist im besten Sinne ein Vermittler und Finanzdienstleister, der seinen Kunden seriöse Langzeitanalysen vorlegen und sich insgesamt sehr gut mit den Märkten auskennen muss.

Auch Consultants sind sehr gefragt. Berater arbeiten in den verschiedensten Bereichen im Finanzwesen. Beispielsweise werden Unternehmen bei Steuerfragen unterstützt, es wird aber auch die Wirtschaftlichkeit von bestimmten Tätigkeitsfeldern analysiert. Die vier größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, auch Big Four genannt, sind dabei Deloitte, Ernst & Young, PricewaterhouseCoopers (PwC) und KPMG.

Ferner ist Buchhalter einer der klassischen Jobs aus dem Bereich Finanzen und Rechnungswesen. Diesen Beruf gibt es in vielen Fachbereichen: Sie erstellen zum Beispiel Steuererklärungen und Abrechnungen, gleichzeitig fallen in ihren Bereich aber auch Controllingaufgaben oder sogar die Entwicklung neuer Geschäftsfelder.

Studium und Ausbildung: Die richtige Qualifikation für die Branche

Es führen viele Wege zu Jobs im Bereich Finanzen und Rechnungswesen. Zunächst gibt es einige Studiengänge, die Sie für die Aufgaben in dem Bereich qualifizieren. Klassiker sind, wie so oft im Wirtschaftssektor, die Studiengänge Betriebswirtschaftslehre (BWL) und Volkswirtschaftslehre (VWL), hinzu kommen viele spezialisierte Disziplinen und Unterbereiche wie Wirtschaftsmathematik, Statistik und Wirtschaftsinformatik, aber auch Wirtschaftspsychologie sowie Wirtschaftsingenieurwesen.

Kaufmännische Lehrberufe ebnen ebenfalls den Weg zu Jobs im Finanz- und-Rechnungswesen: Die Ausbildung zum Bankkaufmann, Betriebswirt oder Finanzassistent ist Ihr Ticket in die Welt der Wirtschaft. Des Weiteren gibt es einige Spezialisierungen wie den Handelsassistenten, den Investmentfondskaufmann, den Steuerfachangestellten oder den Personaldienstleistungskaufmann.

Jobs im Finanz- und-Rechnungswesen sind zudem über duale Studiengänge zu erreichen. Dabei erfolgt ein Teil der Ausbildung direkt in einem Unternehmen, die restliche Zeit verbringen Lernende an einer Fachhochschule, Hochschule oder Universität. Es wird explizit auf eine gute Mischung aus Praxiserfahrung und theoretischem Wissen geachtet.

Gehaltsheck: Was Sie im Bereich Finanzen und Rechnungswesen verdienen

Die Gehaltsaussichten für Jobs im Bereich Finanzen und Rechnungswesen sind gut. Experten des Personaldienstleisters Robert Half International haben dazu viele Chief Financial Officers (CFO) in unterschiedlichen Unternehmen befragt und 84 Prozent sehen es als sehr wahrscheinlich, dass sie den Experten unter ihrer Ägide eine Gehaltserhöhung anbieten werden.

Mit mehr Berufserfahrung steigt selbstverständlich auch das Gehalt. Beispielsweise verdient ein Vermögensberater laut einer Studie von StepStone mit einem akademischen Abschluss in den ersten beiden Jahren des Jobs ungefähr 49.500 Euro brutto im Jahr. Mit mehr als zehn Jahren Erfahrung steigt der Lohn auf circa 76.700 Euro an. Ein Berufsanfänger in der Buchhaltung mit einem akademischen Abschluss nimmt in seinen ersten Jahren rund 43.600 Euro brutto im Jahr mit nach Hause. Nach zehn Jahren werden es dann rund 54.000 Euro.

Darüber hinaus beeinflussen die jeweiligen Firmenstandorte stark das Gehalt. Unternehmen aus Wiesbaden, Stuttgart und München bezahlen im deutschen Vergleich gut. In der Finanzmetropole Frankfurt am Main verdienen Arbeitnehmer aus der Branche aber am besten.

Der Bereich Finanzen und Rechnungswesen bietet viele Karrierechancen.
Fotograf: Ken Teegardin
Jahr: 2011
Lizenz: CC BY-SA 2.0